double #38

Inhalt

THEMA
Face off. Politiken von Gesicht und Maske

  • „Ask me why I’m wearing a mask“
    Zu Ästhetik und Politik der Gesichtsflucht
    Beate Absalon & Sebastian Köthe
  • Von Angesicht zu Puppengesicht
    Gedanken zu „Solace“
    Claudia Schmölders & Beate Absalon
  • Die Aufregung des Repräsentativen
    Ein Gespräch zwischen Beate Absalon, Sebastian Köthe
    und Arne Vogelgesang über gegenwärtige Gesichterpolitiken
  • Schwarzes Gesicht auf schwarzem Grund
    Fragen und Gegenfragen zu Stefanie Oberhoffs „Die Gräfin“
    René Reith
  • Trophäen der Macht
    Zu Sergio Zervallos’ „A War Machine“
    Petra Löffler
  • Eine andere Perspektive
    Tim Sandweg im Gespräch mit Mathias Becker
  • „Without the mask, he is not a man“
    Die Macht der Maske im Professional Wrestling
    Marie Simons

ESSAY IN ENGLISH

  • Exploding biometrics
    Zach Blas and the art of defacement
    Nace Zavrl

FESTIVAL

  • Politik mit Punch Agathe
    60 Jahre Figurentheaterfestival FIDENA
    Sarah Heppekausen
  • Echoraum der Widersprüche
    6. double-Diskurs auf der FIDENA 2018
    Katja Spiess
  • Große Experimente für die Kleinsten
    Das Münchner Theaterfestival „Kuckuck“
    Sabine Leucht
  • Anachronismus als Potential
    12. Blickwechsel-Festival in Magdeburg
    Steffen Georgi
  • (M)ein neuer Platz
    Bewegende Theatererlebnisse auf dem Badener Figura Theaterfestival
    Mascha Erbelding
  • Von Maschinen und ihren Menschen
    Eindrücke vom Festival „Les Giboulées“ 2018 in Strasbourg
    Katja Spiess
  • Festival im Zwischen
    Ruhrtriennale 2018 zwischen Zeiten und Genres
    Anke Meyer

JUBELN

  • Grenzbefreite Schöpfungen
    „Jubiläumskonzert der Dinge“ in der Schaubude
    Patrick Wildermann

NEXTGENERATION

  • Unsinnsuche mit Sinn
    Beobachtungen beim studentischen Festival „die-wo-spielen“
    Marcus Kohlbach

SEITENBLICK

  • Neuvermessung
    „The Critical Dictionary of Southeast Asia” von Ho Tzu Nyen
    Tim Sandweg

Publikation

  • Bestandsaufnahme
    Über das Arbeitsbuch „Der Dinge Stand“
    Tobias Prüwer

NOTIZEN & FESTIVALKALENDER